Im Restaurant Peter & Wolff servieren wir Ihnen täglich einen ofenfrischen Schweinebraten mit der perfekten Kruste. Heute haben wir ein ganz besonderes Schmankerl für Sie: unser stellvertretender Küchenchef Claus Wesel verrät Ihnen sein Rezept eines leckeren Bratens und der perfekten Kruste.

Zutaten:

1 kg von einer dicken Schweineschulter
Kümmel, Knoblauch, Salz, Pfeffer
Röstgemüse (Zwiebeln, Karotten, Sellerie, Lauch – geschnitten)
1 Flasche dunkles Bier (wir empfehlen König Ludwig Dunkel)
Knochen (vom Schwein)

Zubereitung:

Zuerst die Schwarte kreuzförmig einritzen. Dabei aber darauf achten, dass man nicht in das Fleisch selbst schneidet. Nun die Schweineschulter mit etwas Kümmel, Knoblauch, Salz und Pfeffer verfeinern und im Anschluss zusammen mit dem Röstgemüse in eine Bratenreine geben – immer mit der Hautseite nach oben. Das Ganze sollte 1 ½ – 2 Stunden bei etwa 150 °C im Ofen bleiben. In dieser Zeit muss der Braten immer wieder mit Wasser angegossen und mit Bier eingestrichen werden.

Tipp: Nach den 1 ½ – 2 Stunden, wenn das Fleisch schon schön weich ist, den Ofen auf etwa 200 °C aufdrehen. Nur so erhält man am Ende die so beliebte Kruste. Den Braten nun noch so lange im Ofen lassen, bis die Kruste zu brechen beginnt.

Im Anschluss den Braten aus dem Ofen holen und warm stellen. Bitte die Schweineschulter in dieser Zeit nicht abdecken! Sonst zerfällt die Kruste wieder und wird weich.
Nun den restlichen Inhalt der Bratenreine (Knochen, Röstgemüse etc.) in einen Topf geben, mit Wasser aufgießen, aufkochen, mit Salz, Pfeffer und etwas König Ludwig Bier abschmecken und im Anschluss passieren.

Wichtig: Bei der echten Biersoße zum Schweinebraten handelt es sich um einen ungebundenen Bratensaft – also bitte keinen Soßenbinder verwenden.
Als Beilage eignen sich Knödel und Krautsalat perfekt.

Sollte Ihnen die Kruste am Ende doch nicht so gelingen wie gewünscht, dann besuchen Sie uns doch im Restaurant Peter & Wolff auf einen ofenfrischen Schweinebraten mit knuspriger Kruste.